Der TVG

Wo Vielfalt Trumpf ist.

Erfahrt mehr über uns.

Hier geht es zur Anmeldung für das Sommerturncamp:

Image
TVG Instagram
TV Großostheim - Turnen

Hier geht es zum offiziellen TV Großostheim Instagram Account:

Image
TVG Instagram
Instagram Account TV Großostheim
  • 2024-06

    Klettern am Welzbach


    Aktuelle Öffnungszeiten: 
    Samstag, 15. Juni, 14:00 – 17: 00 Uhr

  • 2024-06

     

    Aktuelle Öffnungszeiten: 
    Samstag, 15. Juni: 14:00 – 17: 00 Uhr

  • 2024-06

    Deutsche Meisterschaft wir kommen!

    Die Formationen „closh“ und „djenga“ des JTC im TV Großostheim haben sich für die Deutsche Meisterschaft in Wilsdruff bei Dresden im Jazz und Modern/Contemporary qualifiziert.

    „closh“ mit den Trainerinnen  Fabienne Oberle, Franziska Hock und Lisa Piscioneri haben sich an der Süddeutschen Regionalmeisterschaft der Jugend für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren können. Gleich 6 Formationen aus Süddeutschland konnten sie hinter sich lassen und dürfen zum ersten Mal an der DM teilnehmen. Sie treffen auf die 13 besten Jugendformationen Deutschlands. Tänzerinnen sind: Ella Dorothea Bernius, Carolin Dörhöfer, Johanna Eicker, Lotta Frotscher, Coco Gehlert, Rozalie Grabowska, Nele Günther, Anja Klug, Lilly Koorn, Mia Melchior, Sophie Melchior, Janina Midura, Luana Rohmann, Milana Rohmann, Maya Schnabel, Adrienne Jolie Zang

    Die Formation „djenga“ überraschte mit dem 3. Platz am Abschlussturnier in der 2. Bundesliga Süd. Nicht nur ihre Trainerinnen Janine Schmidt und Svenja Schwach, sondern auch die mitgereisten Fans, Freunde und Familie brachten sie zum euphorischen Jubeln. Nach drei Turnieren waren sie Punktgleich mit „bonté“ aus Wilsdruff. Die 5 Wertungsrichter sahen die jungen Damen sogar zwei Plätze vor der Konkurrenzmannschaft und somit haben sie sich eindeutig mit den Formationen aus Saarlouis und Saarbrücken für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Das Märchen wird wahr und sie dürfen ihre wunderschöne Choreografie neben 13 weiteren Teams aus ganz Deutschland dem nationalen Publikum präsentieren. Tänzerinnen sind: Jasmin Böhnlein, Vivien Caspari, Anna Dorsemagen, Madeleine Edlich, Lara-Emely Englert, Lilly Fath, Lena Görg, Samira Goudiaby, Marina Eleni Kuklidou, Fabienne Oberle, Franca Schaad, Ella Walter, Rosa Walter.

    Bereits am kommenden Wochenende heisst es für „closh“ und „djenga“: DM wir kommen!

    Verfolgen sie gerne die Ergebnisse auf Instagram „jtc_im_tvg“ und auf Facebook „Jazztanzclub im TV Großostheim“

    Sylvia Höflich, Abteilungsleitung JTC

  • 2024-06

    Sonnwendfeuer 21. Juni 2024 am Olympiahain

    Am Freitag, 21. Juni findet wieder das große Sonnwendfeuer, ausgerichtet vom Turnverein Großostheim und der SPD, am Olympiahain statt.  Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

    Um unsere vielen Gäste zu bewirten, werden wieder viele Helfer benötigt.

    Wem dieses Fest am Herzen liegt und mithelfen möchte, bitte in der TV-Geschäftsstelle unter Tel. 3583 oder info@tv-grossostheim.de melden. Wir sind über jede Unterstützung dankbar. Vielen Dank vorab!

  • 2024-06

    TV Großostheim Schwimmer beim Spannrit Cup in Kleinostheim

     

    Am Sonntag, den 05.05.2024 nahmen unsere Schwimmer und Schwimmerinnen beim Spannrit Cup in Kleinostheim teil. Dieser nationale Wettkampf war mit 34 Vereinen aus ganz Bayern, Hessen, Saarland, Sächsischer Schwimmverband, Mainz und Neckarsum, Bad Mergentheim vertreten. Sogar vier Vereine aus München waren angereist. Wir hatten also eine sehr starke Konkurrenz.

     

    Trotzdem konnten wir uns einige Medaillen und gute Platzierungen sichern. Bei unserem Nachwuchs, Jahrgang 2016, erkämpfte sich Karim Bouayad zweimal Silber, Philip Sommer zweimal Bronze in 50 m und 100 m Freistil. Mika Schleunung holte sich hier Platz vier und fünf. Auch Theo Opolka, Jahrgang 2015, bekam in 50 Freistil die Silbermedaille. Sophia Richter belegte Platz 5 und 7. Der Jahrgang 2014 wurde von Max Julius , Liv Koob und Oliver Staudt vertreten. Max holte sich Gold in 200 m Brust. Besonders schwer hatten es die nachfolgenden Jahrgänge, hier war die Konkurrenz aus München, Frankfurt, Würzburg etc. doch sehr groß. Für Jahrgang 2013 startete Maximilian Launer, Greta Becker und Luisa Meyerhöfer. Für Jahrgang 2012 gingen Hannah Staudt, Eva Kurdova und Lotta Kohlmann an den Start. Den Jahrgang 2011 vertraten Alyssa Brinkema und  Sebastian Einert, der sich zweimal Bronze sichern konnte. Nils Weingarten holte sich ebenfalls Bronze.

     

    Einen wahren Medaillenregen gab es für Leonie Klug, Jahrgang 2009. Sie erschwamm sich Gold in 50 Freistil und dreimal Silber in Rücken und Schmetterling. Lasse Weingarten belegte Platz vier in 200 m Brust. Vitus Schott startete für den Jahrgang 2008 und holte sich Silber in Schmetterling und Platz vier in Freistil.

     

    Für uns war es ein schöner Wettkampf, wir konnten uns mit den großen Vereinen messen und doch sehr gute Ergebnisse erzielen. Dies zeigt, dass unsere Kids mit großem Eifer und Fleiß dabei sind.

  • 2024-05

    JTC im TV Großostheim: Ein Wochenende, zwei Aufstiege, eine Qualifikation

    Die Abschlussturniere der Formationen im Jazz Modern Contemporary von Menari (Kinderlandesliga), closh (Jugendverbandliga) und ChiDaCo (Regionalliga Süd-Ost) am vergangenen Wochenende in Walldorf waren ein voller Erfolg.

    „Menari“ konnte aufgrund der Pfingstferien nur mit 8 anstelle von 12 Tänzerinnen starten. Das war für die jungen Tänzerinnen mit ihren Trainerinnen Sonja Kemmerer, Jasmin Böhnlein und Theresia Hagelauer auch in ihrem zweiten Turnierjahr kein Hindernis. Mit Girlpower meisterten sie ihr 4. Turnier und schlossen die Saison mit jedem gewonnen Turnier ab. Somit wurden sie Hessenmeister in der Kinderlandesliga und sind in die Kinderverbandsliga aufgestiegen.

     „closh“ mit den Trainerinnen Franziska Hock, Fabienne Oberle und Lisa Piscioneri schlossen die Saison mit dem 2. Platz der Tabelle in der Jugendverbandsliga ab. Damit ist aber noch nicht Schluss. Sie haben sich für die Regionalmeisterschaft Süddeutschland qualifiziert und können sich bereits am kommenden Sonntag mit 11 weiteren Formationen in Frankfurt/Sossenheim messen. Die besten 7 dürfen sich auf die Deutsche Meisterschaft Jugend in Wilsdruff (bei Dresden) freuen. Daumen sind gedrückt.

    „ChiDaCo“ hat in der Saison sehr überrascht. Mit den Plätzen 2, 1, 1, 2 hatten die jüngsten Tänzerinnen in der Regionalliga genau die gleichen Platzierung erreicht wie die Heimmannschaft vom Ausrichtenden Verein in Walldorf. Ausschlaggebend waren am Ende die ertanzten Einsen in der gesamten Saison. Mit 10 zu 7 Einsen hatten sie die Nase vorn und waren als Hessenmeister in der Regionalliga die glücklichen Gewinner. Nächstes Jahr sehn wir sie mit ihrer Trainerin Eva-Maria Scardicchio in der 2. Bundesliga.

     

    Für „djenga“ ist die Saison noch nicht vorbei. Sie haben ihr Abschlussturnier in der 2. Bundesliga Süddeutschland am 8. Juni in Herrenberg. Mit gleichen Platzziffern teilen sie sich im Augenblick den 3. Platz mit der Formation „Bonté“ vom Wilsdruffer Tanzteam. Das Turnier ist deswegen so spannend, da sich nur die ersten drei Plätze für die Deutsche Meisterschaft, gleich eine Woche später in Wilsdruff, qualifizieren. Die jungen Damen mit ihren Trainierinnen Janine Schmidt und Svenja Schwach trainieren fleißig, um das Märchen Deutsche Meisterschaft möglich werden zu lassen.

    Verfolgen sie gerne die Ergebnisse auf Instagram „jtc_im_tvg“ und auf Facebook „Jazztanzclub im TV Großostheim“

    Sylvia Höflich, Abteilungsleitung JTC